Startseite >> Aktuell >> Am Samstag Münchner Brauertag am Marienplatz in München

Am Samstag Münchner Brauertag am Marienplatz in München

35 Münchner Jungbrauerinnen und Jungbrauer werden am Münchner Brauertag am 23. Juli 2022 nach dem erfolgreichen Abschluss ihrer Ausbildung am Marienplatz vom Oberbürgermeister “freigeschlagen”. Der traditionelle Brauertag wird umrahmt mit einem Festzug durch die Altstadt, dem Schäfflertanz und Auftritten von Trachtengruppen. 

Münchner Brauertag am Odeonsplatz in München am 29.6.2019
“Freischlagen” eines Jungbrauers durch Oberbürgermeister Dieter Reiter beim Brauertag 2019

Am 23. Juli 2022 können die Münchnerinnen und Münchner auf dem Marienplatz ein Stück gelebte Stadtgeschichte, den Münchner Brauertag, miterleben. 35 Münchner Jungbrauerinnen und -brauer der letzten drei Jahrgänge werden zum erfolgreichen Abschluss ihrer Lehrzeit durch Oberbürgermeister Dieter Reiter öffentlich geehrt und der alten Zunfttradition entsprechend „freigeschlagen“. Umrahmt wird die Zeremonie von einem Festzug durch die Altstadt, vom Schäfflertanz und den Auftritt von Trachtengruppen.

Der Brauertag beginnt um 8 Uhr auf dem Marienplatz mit der Präsentation der Zunft-Gegenstände Zunftlade, Zunftfahne und Ferula sowie einem Standkonzert vor dem Rathaus. Um 9 Uhr findet dann in der Peterskirche ein Gottesdienst statt, bevor sich gegen 10 Uhr im Tal der Festzug mit den Prachtgespannen der sechs Münchner Großbrauereien, Gebirgsschützen und Trachtengruppen in Bewegung setzt und über Viktualienmarkt, Rosental und Rindermarkt zum Marienplatz zieht. 

Die öffentliche Freisprechungszeremonie startet denn gegen 10.15 Uhr auf dem Marienplatz. Erst tanzen die Schäffler, die zu Ehren der Brauerinnen und Brauer eine Ausnahme von der normalerweise befolgten Regel machen, nur alle sieben Jahre aufzutreten. Oberbürgermeister Dieter Reiter legt dann allen 35 Jungbrauerinnen und Jungbrauer die hölzernen Ferula, dem traditionellen Zunftzeichen der Brauer,  auf die Schulter und “schlägt” sie damit frei. 

Anschließend erneuern die Brauer der Münchner Großbrauereien den “Preueid” des Münchner Reinheitsgebotes von 1487, bei dem sie gemeinsam schwören “„ … zu einem yeden Bier allain, Gersten, Hopfen und Wasser nehmen und brauchen … und nicht anders darein tun…“.  Den offiziellen Abschluss des Brauertages bilden die Trachtengruppen, Goaßlschnalzer und Volkstanzgruppen, die anschließend auf dem Marienplatz auftreten.

Das Programm des Münchner Brauertages 2022:

  • Ab 8.00 Uhr Marienplatz: Präsentation der Zunftgegenstände. Standkonzert der Blaskapelle Aschheim und der Blasmusik Harmonie Neubiberg.
  • 9.00 Uhr St. Peter: Gottesdienst für die Jungbrauerinnen und -brauer
  • Ca. 9.50 Uhr Festzug: Start im Tal in Richtung Viktualienmarkt, dann über Rosental und Rindermarkt zum Marienplatz
  • Ca. 10.15 Uhr Marienplatz: Schäfflertanz, Freisprechung der Jungbrauerinnen und -brauer, Erneuerung des Münchner Preueides von 1487
  • ca.11.30 Uhr Auftritt Goaßlschnalzer, Trachtengruppen
  • 13.00 Uhr Ende der Veranstaltung

Fotostrecke mit Impressionen vom Münchner Brauertag 2019

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.