Startseite >> Aktuell >> Brauermeisterschaft in der Berufsschule München: Die besten Jungbrauer zeigen ihr Können

Brauermeisterschaft in der Berufsschule München: Die besten Jungbrauer zeigen ihr Können

An der Städtischen Berufsschule für das Hotel-, Gaststätten-, und Braugewerbe in München schließen jedes Jahr etwa 100 angehende Brauerinnen und Brauer aus Südbayern ihre Ausbildung ab. Höhepunkt für den Abschlussjahrgang ist die Verkostung des selbstgebrauten Bieres – die Brauermeisterschaft. Im Juni 2018 wurden die besten Brauerinnen und Brauer des Jahrganges ausgezeichnet. 

Matthias Zellner, Dorothea Schiffmann, Lennart Dege (von li. nach re.), Brauermeisterschaft in der Berufsschule für Brauwesen in München 2018
Die besten Jungbrauer 2018 (v.l.) Matthias Zellner, Siegerin Dorothea Schiffmann (Augustiner Bräu, München), Lennart Dege

Im Keller des Städtischen Ausbildungszentrums für Gastronomieberufe in der Au in München ist die weltweit modernste Sudanlage bis 300 Liter zu finden. In dieser Brauerei durften die zehn Jahrgangsbesten der Abschlussklasse 2018 ihre Biere ansetzen. Die Aufgabe war es, einen hellen Bock zu brauen. Bei dieser Biersorte ist es möglich, über die Variation des Hopfen und Malzgehalts eine große geschmackliche Bandbreite zu erzeugen. Die Stammwürze liegt bei über 16 Prozent.

Eine Jury, bestehend aus Vertreterinnen und Vertretern der auszubildenden Betriebe, der Zulieferindustrie und der Verbände und Hochschulen hat die Biere verkostet und bewertet. Die drei besten jungen Brauerinnen und Brauer wurden prämiert. Siegerin im Jahr 2018 war Dorothea Schiffmann vom Augustiner Bräu, München. 

Die jungen Brauerinnen und Brauerinnen der Absolventen-Jahrgänge 2017 und 2018 werden am Münchner Brauertag, der alle zwei Jahre im Juli in München stattfindet, freigesprochen und erhalten auf der Bühne ihren Gesellenbrief aus der Hand von Oberbürgermeister Dieter Reiter. (UPDATE 1.6.2018:) Der Verein Münchner Brauereien hat den Brauertag 2018 ohne Begründung abgesagt und auf nächstes Jahr verlegt. Die jungen Brauer müssen also bis zu Jahr 2019 auf ihre öffentliche Freisprechung warten. 

Hier die Fotostrecke der Brauermeisterschaft von der Verkostung durch die Jury und die Ehrung der besten Jungbrauer sowie Impressionen aus Münchens unbekanntester Brauerei im Keller der Berufsschule: 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.